Bertrand Surdez

Im 6. Lebensalter entdeckte Bertrand das Musikmilieu indem er mit Schlagzeug und Xylofonkurse im Konservatorium in La Chaux-de-Fonds anfieng.

Einige Jahre darauf, integrierte er die Zap Truppe (Baptiste Adatte Theater in La Chaux-de-Fonds) und nahm an verschiedenen Schauspielen teil, u.a.  « Le père noël est une ordure ».  Im 2009, beginnt er eine Ausbildung in der Musikalische Komödie (Evaprod Schule) und erhält im 2012 ein Diplom.

Unter der Direktion von Jacint Margarit und Floriane Iseli, verbessert er seine Gesang, Tanz und Theatertechnik. Während dieser Ausbildung interpretiert er verschiedene Rollen in der Musikkomödie « Et si on allait à l’Opéra », « Un violon sur le toit », « Fame », « Hairspray » und « The Phantom of the Opera ».

Im 2010 reist Bertrand nach Paris um einen Stage im l'AICOM zu absolvieren. Bertrand wurde dort für die Interpretation des « The Phantom of the Opera » ausgewählt. Dieses Opéra wurde daraufhin im Théâtre de l’Equilibre à Fribourg gespielt. Seit 2012, ist er auch Solistsänger im CBLN.

Im 2017 ist er Direktor eines 80 Köpfigen Chors für das 5 jahresjubiläum des CBLN.

Im 2013, gedrängt durch seine Gesangleidenschaft, gründet et den Chor LakeVoices. Aktuell besteht dieser Chor aus über 60 Sangerinnen und Sänger. Im 2017, gründete er Lakevoices Lausanne, die nun auch aus über 60 Sangerinnen und Sänger besteht. Bertrand hat auch letztens Lakevoices Kids gegründet.

 

Ludivine Daucourt

Im 2012 hat Ludivine als Berufliche Flötenspielerin, ein Master in Arts of Musikalischer pedagogik in der HEM in Genf erhalten. Als leidenschaftliche Sängerin hat Sie ihre Ausbildung bei Miriam Aellig (Konservatorium la Chaux-de-Fonds) vervollständigt, indem Ludivine im 2015 ein Zertifikat mit Mention erhielt.

Ihr Register geht von lyrischem Gesang, über jazz, Rock, Funk, bis zu Reggae, Gospel und indischer Musik. Ludivine hat mit Michael Radulescu, in verschiedenen Musicals zusammengearbeitet. Sie hat auch bei verschiedenen Studio Projekten mitgemacht. Zur zeit sing Sie in der  Bach Akademie, als Soprano.

 

Esther Pittet

 

Esther Pittet hat lyrischen Gesang in der Psalmodia Schule studiert. , bevor sie in das Jazz und Gospel Register und der Musikkomödie hinüber stieg. Sie nahm an verschiedenen Projekten Teil bevor Sie in Paris an der AICOM (Académie Internationale de Comédie Musicale) eine Ausbildung absolvierte. Sie wurde im New Gospel Family Chor intergriert und nahm an Konzerten von Chimène Badi, John Legend etc..  in der Olympia und Zénith Konzerhalle teil.

Esther hat verschiedene Mandate in Operetten  (La Périchole, La Grande Duchesse, la Belle Hélène…) und Musikkomödien (Les Misérables, Starmania, Touwongka, L’homme qui rit, Mes Elles,…) in der Schweiz und in Frankreich. Sie singt auch in der Avant Scène-Opéra. Seit 7 Jahren nimmt Sie jährlich in der Revue de La Décharge teil. Sie nimmt auch Rollen in TV Serien, Werbungen und Firmenwerbungen teil. 

 

 

Joanie Vuilleumier 

 

 

 

Joanie war schon seit immer von Musik umgeben. Im Alter von 5 Jahren begann Sie mit dem Klavier und studierte dieses Instrument während 15 Jahren im Konservatorium in Neuenburg unter der Leitung von Véronique Gobet.  Sie erhielt im 2013 ein Studium Zertifikat. Daneben absolviert Sie Gesangkurse bei Gilliane Lehmann-Dumontier während 6 Jahre und integriert die Gospel Gruppel Women for God in Neuenburg. Sie verlässt diese im 2017 als Sie in die Riviera umzog.  Dort wurde Sie in die urban gospel One Step Gruppe in Lausanne aufgenommen, mit der Sie zahlreiche Auftritte warnehmen konnte, unter anderen an Festivals und Musikwettbewerbe. Im 2013 gründet Sie mit einer Kollegin die Gruppe Woz’art.